Hochzeitsfoto

 

Wir, das sind Priska Dietsche, Karl Jonas, und drei Kinder, sind im Frühjahr 2004 von Oberpleis nach Theishohn gezogen. Priska Dietsche ist Försterin und betreut hier die privaten Waldbauern. Karl Jonas ist Professor an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und arbeitet eng mit den Fraunhofer Instituten in Sankt Augustin, Bonn und Berlin zusammen.

Nachdem in und um Theishohn die gröbsten Renovierungsarbeiten erledigt waren (und insbesondere der Hof gepflastert), wurde im Sommer 2005 auf dem Hof Hochzeit gefeiert. In 2006 wurde eine biologische Klärgrube installiert und fleißig Holz für den Winter gemacht.

Im Jahr darauf wütete Kyrill auch bei uns und fegte ein Hallentor und viele Dachziegel hinweg. 2008 bauten wir ein Kinderhaus in den Hof, und 2009 wurde ein Brunnen zur Trinkwasserversorgung gebohrt. Der Brunnen wurde in Betrieb genommen, nachdem die Quelle, welche den Hof seit hundert Jahren mit Trinkwasser versorgte, von einem lokalen Landwirt mit Jauche geflutet worden war. Statt mit Jauche haben wir seitdem Probleme mit Eisen und Mangan, die aus dem Grundwasser herausgefiltert werden müssen (was mal besser, mal schlechter funktioniert).

Die Photovoltaikanlage, mit der wir schon 2009 geliebäugelt hatten, wurde 2010 und 2011 tatsächlich installiert und in Betrieb genommen. Die Erträge kann man sich im Solarlog anzeigen lassen.

2013 wurde die Fassade zum Hof umgestaltet. Aus „mal schauen, was sich hinter dem Putz verbirgt“ wurde eine kleine Sanierungsmaßnahme, bei der zum Schluß das alte Fachwerk freigelegt und alle hofseitigen Fenster erneuert wurden.

2015 wurde der Eingangsbereich renoviert und die Haustüre erneuert, 2016 kam dann das Wohnzimmer dran. Insbesondere die Rollläden flogen raus, sodass der Raum nun viel heller ist als vorher.